Meine ersten Fußballtickets

An früherer Stelle habe ich es schonmal gestanden – ich war noch nie im Stadion. Naja, es stimmt nicht ganz, nicht ganz eine Halbzeit lang stand ich mal während irgendeines U-Finales (Deutschland gegen irgendwen) in Braunschweig im Stadion. Da keiner das Spiel sehen wollte, wurden die Tickets damals für nen paar Mark an Schulen verteilt. Dementsprechend hat das Geschehen auf dem Platz niemanden interessiert, und als ein paar nette Schüler einer benachbarten Hauptschule neben uns bengalische Feuer zündeten, war’s vorbei. Zu dem Zeitpunkt stand es glaub ich 3:0 für Deutschland. Eine klasse Stadionerfahrung also, die ich jetzt einfach mal nicht zähle.

Das erste Mal sollte eigentlich immer ein richtiges Länderspiel werden, aber ihr seht hier die Person mit dem chronischsten Pech bei der WM- und EM-Ticketvergabe, die ich kenne. Wie gut, dass ich inzwischen fast Bundesliga-Fan bin. Mehr Auswahl, leichtere Ticketbesorgung…

Lange Rede, kurzer Sinn, hier sind sie:

Tickets

Jetzt muss ich nur noch lernen, wie man sich im Stadion verhält, wie ich den HSV am besten bepöbele und wie ich als Norddeutsche mit dem ganzen überwältigen Ruhrpott-Charme um mich herum umgehe. Gottseidank lerne ich letzteres ja schon seit sechs Jahren mit nem Ruhrpottgewächs. Beim Stadionbesuch dabei sind meine Freundin (bekanntlich BVB), ihr Papa (Bayern und Schalke!!!) und seine ebenfalls Schalke-affine Frau. Ja, ich schaue Dortmund mit zwei Schalkern. Und eigentlich auch noch mit einem HSV-Fan, aber der stellt sich vorsichtshalber weit weg von uns auf die andere Seite des Stadions. Damit ich seine Tränen erst nach dem Spiel sehen, wenn der HSV 4:0 verloren hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s