Was ist mit mir geschehen?

Meine Güte, wie habt ihr das gemacht? Ja, ihr! Ihr alle, die ihr mir so nützliche oder widersinnige Tipps gebt und auf so süchtigmachende Dinge wie Managerspiele aufmerksam macht. Mein Leben war so schön ohne Bundesliga, und jetzt schleicht sich dieses Teufelszeug langsam aber sicher ein.

Ein paar beunruhigende Signale habe ich diese Woche beobachtet:

1. Ich freu mich drauf, mich mit den Kollegen Montag früh über den Bundesliga-Spieltag zu unterhalten. Besonders natürlich über die HSV-Pleite, Schalkes baldigen Abstieg und den Dortmund-Triumph.
2. Ich habe auf meinem BlackBerry schon seit drei Spieltagen eine Liveticker-App.
3. Ich kenne mindestens fünf Trainernamen und von fast allen BL-Mannschaften die wichtigsten Spieler – eine Steigerung von circa 5000 Prozent. Übrigens hab ich schon bei den letzten EM-Qualis gemerkt, dass das zutrifft, was mir seit Jahren diverse Fußballfans sagen: Es macht mehr Spaß, wenn man die Performance der Spieler in den Nationalteams mit der im Verein vergleichen kann. Die feine Ironie einer Lahm-Müller-Klose-Kombination hätte sich mir früher entzogen.
4. Ich schaue Sportstudio. Nicht mit dem religiösen Eifer mancher mir bekannter Herren, aber ich schaue es. Freiwillig.
5. Ich besitze ein Dortmund-Trikot. Gut, das fällt unter Stadionvorbereitung, aber wisst ihr eigentlich, wie manche Leute mich angeschaut haben, als ich den Stadionbesuch im fernen Pott stolz angekündigt habe? Ich werde jetzt schon für wahnsinnig gehalten. Und ich kenne mich, es kann eigentlich nur schlimmer werden.

Habt ihr auch ein wenig Angst um mich?

Ach ja, und zum Abschluss für diesen wunderbaren Spieltag (Hoffenheim gegen Hannover lockt mich nicht hinterm Ofen vor, soweit ist es dann doch noch nicht gekommen) mein neuer Lieblingssatz, gestern von einem Schalker gelernt: „Willst du Schalke oben sehen, musst du die Tabelle drehen.“

2 Kommentare

  1. Irgendwie erinnert mich dein Post an den Anfang einer Beziehung. Zu Beginn ist alles himmelhochjauchenzdsuperduperpinky, aber was wirklich z??hlt ist der long run bzw. die Tiefe. Ich pers??nlich w??rde mich ja w??nschen, dass der BVB das n??chste Spiel mal v??llig unverdient und nach grandioser Schiriverarsche (Hoffenheim, ick h??r dir trapsen) verliert…

  2. Anonymous · · Antwort

    Das glaub ich dir, dass du gerne willst, dass der BVB mal verliert, schlie??lich geht es als n??chstes gegen deinen Verein. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s