15. Spieltag: Herbstmeister, Herbstmeister, hey hey hey

Klopp, es ist mir egal, ich nehme das Wort in den Mund – Meisterschaft. Naja, erstmal Herbstmeisterschaft. Ich bedanke mich herzlich bei Borussia Dortmund dafür, dass sie einem das Fan sein gleich in der ersten Saison wirklich einfach machen. Selbst zähe Spiele wie gegen Nürnberg werden gewonnen, Kagawa, Sahin und Hummels sind immer wieder so gut, dass ich gar nicht weiß wohin mit meiner Begeisterung.

Aber der Reihe nach, schließlich waren die 3 Punkte zum Feiern der Herbstmeisterschaft der krönende Abschluss eines ganzen Bundesliga-Spieltags. Mit einer Rekordzahl an gehörten Spielen für mich als Neufan, wobei den Kommentatoren nach zu urteilen (und der Meinung einiger Stadionbesucher nach) das Spiel St. Pauli gegen Kaiserslautern wohl nur unter großzügiger Ausweitung der Definition als Fußballspiel zu bewerten war. Ich bin ja immer mal wieder ziemlich froh, dass St. Pauli bei meiner Vereinswahl den Borussen knapp unterlegen ist, mir wäre das echt ein wenig zu frustrierend. Ist es ja schon als milde Interessierte, auch wenn das Ergebnis am Ende stimmte.

Ebenso wie beim Spiel Schalke gegen Bayern. Ja, ihr habt richtig gehört – nach 15 Spieltagen in der Bundesliga habe ich mir schon was abgeschaut von euch. Und zwar das Punktezählen. Und da mir ja alle langjährigen (angeblichen) Fußballchecker permanent erzählen, dass am Ende eh Bayern Meister wird (die HSV-Fans sind inzwischen still), zähle ich halt den Abstand. Der, liebe Bayern-Fans, nach diesem Spiel wunderbare 17 Punkte beträgt, wie euch bestimmt noch keiner unter die Nase gerieben hat seit Samstag. Da kann es auch schonmal zur verkehrten Welt kommen und zwei BVB-Fans freuen sich auf dem heimischen Sofa diebisch über Schalke-Tore. Bin mir nicht sicher, aber in diesem Fall darf ich das doch mal, oder?

Ein wenig böse bin ich nur auf Mainz, denn ein wenig spannender hätte das mit der Herbstmeisterschaft schon werden dürfen. Wenn mich ein netter Mainz-Fan unter meinen Bloglesern allerdings am kommenden Wochenende bei der bestimmt grandiosen Auswärtsniederlage von Schalke begleiten würde, wäre ich wieder versöhnt.

Fazit 15. Spieltag:
Gesehene Spiele: Dortmund gegen Nürnberg
Wo: Mal wieder Old Mac Donald in HH Eimsbüttel
Gehörte Spiele: St. Pauli gegen Kaiserslautern, NDR BuLi-Konferenz, Schalke gegen Bayern (nicht übel, oder?)
Fand ich gut: Herbstmeister, Hummels & Lewandowski treffen für mein Kicker-Team und ich gewinne endlich mal wieder einen Spieltag gegen Viktor (der ist übrigens auch vorzeitiger Herbstmeister, aber das soll er ruhig selbst bloggen)
Fand ich schlecht: Lewandowski taugt einfach nicht als Barrios-Ersatz
Das macht mir Angst: Ich bin jetzt schon ein wenig nervös wegen des Spieles gegen Sevilla am 15. – was ist bloß mit mir los?

 

Update: Wer sich UNBEDINGT dafür interessiert, wie Viktor sich über seine Kicker-Herbstmeisterschaft freut, der gehe bitte hier entlang: http://viktordeleski.posterous.com/fischkopp-vs-lederhose-der-meister-des-herbst

Wenigstens die musikalische Untermalung lohnt sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s