Es war mir ein inneres Derby: Stadionbesuch Nummer 2

Ein Auswärtsspiel habe ich noch nicht in meiner noch jungen Bundesliga-Statistik. Aber bei meinem zweiten Stadionbesuch bekam ich zumindest einen kleinen Eindruck davon, wie das wohl so sein könnte: Tickets gab es nur noch für die Nordtribüne im Westfalenstadion. Die ja keineswegs komplett in Gästehand ist, aber 7600 St. Paulianer machen schon ganz schön Krach.

Einen Vorgeschmack gab es schon beim Versuch, das Stadion zu betreten. Erst auf der falschen Seite aus der Bahn gekommen und einfach mal durchs Südosttor. Ruhrpottcharme, BVB-Gesänge und schwer angetrunkene Hardcore-Fans. Dummerweise muss man aber offenbar den richtigen Eingang benutzen – also nochmal raus und zur Nordtribüne. Krasses Kontrastprogramm: St. Pauli-Fangesänge, braunweiß statt schwarzgelb und „Scheiß-HSV“-Rufe statt „Scheiße 04“-Gesängen. Naja, so ein großer Unterschied also auch wieder nicht.

Im Block 77, eigentlich von den reinen Gästeblocks weit genug entfernt, war zwar mehr Gelb als Braun, aber irgendwie zieht dieser Bereich des Stadions andere Fans an als die gegenüberliegende Seite. Nach der unglaublichen Stimmung beim letzten Mal gegen den HSV etwas enttäuschend, auch wenn Stadion-Novizin Claudia trotzdem begeistert war. Die Hamburger waren deutlich lauter als die BVB-Fans um uns herum. Überhaupt: Viele Grüppchen wie die neben uns, die über mangelnde Stimmung motzten, aber selbst keine machten. Nächstes Mal nicht wieder Nord!

Das Spiel entschädigte: Toller, schneller Fußball. Von unseren Plätzen ließ sich vor allen in der ersten Halbzeit wirklich gut sehen, wie fantastisch die Dortmunder Abwehr steht und wie das taktische Konzept des Teams funktioniert. Kennt man ja aus der Theorie und grausigen TV-Analysen, aber es direkt zu beobachten, ist wesentlich beeindruckender. Und ich sag das M-Wort nochmal. Ich bin ja neu in diesem Bundesliga-Dings, aber bei jeder WM hätte ich meinen Tipp längst in Stein gemeißelt.

Eine weitere neue Erfahrung: An- und Abreise mit öffentlichem Nahverkehr. Wollte ich mir eigentlich nie antun, nachdem ich einmal im Zug mit Union Berlin-Fans und einmal aufgrund einer Unachtsamkeit bei der Tagesplanung in der S-Bahn mit HSV-Fans gelandet bin. Beide hatten allerdings verloren, was die Situation grad für Unbeteiligte nicht lustiger macht. Auch diesen Samstag kein Spaß, da schlicht extrem voll. Aber auch nicht gruselig, wie erwartet, sondern recht gut gelauntes Nebeneinander der beiden Fangruppen. In der S-Bahn gerieten kurz zwei Fans aneinander, woraufhin eine Gruppe Pauli-Fans – trotz Niederlage ausgezeichnet gelaunt – fröhlich anfing „Wer hat den härteren Schädel“ zu singen. Alle lachen, Situation entspannt, Fußballklischee aufgeweicht.

Trotz der zweiten positiven Erfahrung im Stadion weiß ich noch nicht, ob ich für ein echtes Auswärtsspiel schon bereit wäre. Steht ja eigentlich, genau wie ein erster Besuch am Millerntor, auf der To Do-Liste für meine erste Saison.

Mein Verhältnis zu St. Pauli bleibt übrigens leicht schizophren: Die Fans haben mich zwar mit diesem Zecken-Lied (von Bahnhofsmission zu singen ist angesichts der exhorbitanten Mietpreise in St. Pauli schon irgendwie lustig. Aber vielleicht wohnen die ja alle in Wandsbek, wer weiß.) und einigen anderen Macken genervt, aber so richtig hämisch freuen über den Sieg konnte ich mich nicht. Beim HSV war das einfacher. OK, die gute Laune auch bei desolater Leistung in der zweiten Hälfte war schon merkwürdig. Aber besser als Aggression, richtig?

Nächster Stadionbesuch? Einmal würde ich schon noch gerne diese Saison – wann entscheidet sich doch gleich die Meisterschaft?

6 Kommentare

  1. Ich bin ja ein bisschen neidisch, dass Du es schon zweimal zu Heimspielen des BVB geschafft hast. Bei mir scheint das erstmal nichts zu werden ??? bin ich auf Heimatbesuch in Westfalen, ist der BVB in Bayern unterwegs, und wenn die Dortmunder sich nach Hamburg wagen, bin ich nicht in der Stadt. Wahrscheinlich muss es einfach mal wie Du machen und gezielt zum Fussball-gucken runterfahren; so weit ist es ja letztlich doch nicht. Das war ja wirklich mal die perfekte Fussball-Woche ??? erst gewinnt der Zweitverein das Derby und dann gewinnt der Erstverein gegen den Zweitverein. Na gut, die Bayern h??tten noch verlieren k??nnen, aber ansonsten??? Obwohl ich beim Derby richtig mit den Paulianern jubeln konnte, hab ich innerlich schon mit einer gewissen Genugtuung zur Kenntnis genommen, wer gelbe Karten kassiert hat und wer vom Platz gehumpelt ist ??? ich kam mir ja ein bisschen fies vor, aber wie Du in Deinem letzten Eintrag schon festgestellt hast, kann man einfach keine zwei Vereine lieben; Sympathie f??r den Zweitverein hin oder her. In dem Spiel am Samstag tat mir Pauli dann aber ??hnlich wie Dir sogar ein bisschen leid; die haben ja wirklich gar nichts auf die Reihe gekriegt. Man hatte den Eindruck, als t??te es auch den BVBlern fast ein wenig leid, dass sie die sympathischen Paulianer so vorgef??hrt haben, oder? Wie sie sich gegenseitig aufgeholfen haben, besorgt geguckt haben, wenn jemand am Boden lag und nach Abpfiff abklatschten. Kam zumindest im Fernsehen so r??ber. Trotz der zweiten positiven Erfahrung im Stadion wei?? ich noch nicht, ob ich f??r ein echtes Ausw??rtsspiel schon bereit w??re. Steht ja eigentlich, genau wie ein erster Besuch am Millerntor, auf der To Do-Liste f??r meine erste Saison. Einen Besuch am Millerntor kann ich Dir echt empfehlen. Ich hab???s diese Saison zweimal dorthin geschafft (jeweils Nordtrib??ne) und war wirklich begeistert. Obwohl es die Nordtrib??ne war, wurde richtig mitgemacht und um uns herum sa??en ausnahmslos nette Leute, die gut mitgegangen sind, ohne total aggressiv oder ausfallend zu werden. Und die Frauenklos sind supersauber, obwohl sie in verratzen Container untergebracht sind. Und da das Stadion ja relativ klein ist, kann man wirklich gut sehen, obwohl wir jeweils kurz unterm Dach gesessen haben.

  2. Anonymous · · Antwort

    Jessi, ich bin ja total begeistert, wir sind uns ja wirklich SEHR ??hnlich mit unseren Erfahrungen!Ausw??rtsspiel hab ich vereinbart, wenn ich Karten bekomme: Bremen gegen Dortmund, in Bremen. Bin sehr gespannt drauf. Millerntor wird dieses Saison wahrscheinlich ein Ding der Unm??glichkeit.

  3. wann entscheidet sich doch gleich die Meisterschaft?

  4. komisch eigentlich hatte ich da mehr text hingeschrieben! =/ in gladbach wird sich die meisterschaft wohl entscheiden

  5. Anonymous · · Antwort

    Hatte mich schon gewundert. 😉 F??r mich hat sich die Meisterschaft am Samstag entschieden. War das toll.

  6. Ja nen Sieg in M??nchen hatte ich auch noch nicht erlebt zumindest nicht Bewusst! Ich geh jetzt auch zu 100% davon aus das wir Meister werden 🙂 ach ist das sch??n!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s