Das Millerntor und die anderen

Endlich! 9 Jahre in Hamburg. Davon fast ein Jahr in einer Wohnung, in der man bei St. Pauli-Spielen die Lichter auslassen konnte, weil die Stadionscheinwerfer Licht in jeden Winkel brachten. Und in der der Spielplan wichtigster Zettel der WG-Küche war, denn an Spieltagen waren Parkplätze nicht nur Mangelware sondern gleich komplett zu vergessen. Trotzdem schaffte ich es in diesem Jahr (St. Pauli spielte bis kurz zuvor Bundesliga, dann 2. Liga und dann… Naja, Fans erinnern sich sicher.) nie in das Stadion auf der anderen Straßenseite. Und auch nicht in den 8 Jahren, die folgten. Ich weiß nicht warum, es war wie eines dieser Dinge, die man als Tourist auf jeden Fall macht, aber nicht als Einwohner. Schließlich könnte man ja immer und muss sich da nicht hetzen. Und dann bekam man eh keine Karten. Und schwupps, sind 9 Jahre vorbei und man hat eine der größten Attraktionen der schönsten Stadt der Welt noch nie von innen gesehen.

Diese Bildungslücke habe ich gestern Abend geschlossen, für fünf Euro St. Pauli gegen Werder in einem superspontanen Testspiel – kann man mal machen. Und dafür mal in sehr entspanntem Umfeld einen ersten Eindruck von diesem ach so legendären Millerntor bekommen. Erste Reaktion: „Das ist ja niedlich!“. Ich spottete ehrlich gesagt ein wenig über die Dimensionen. Aber okay, wenn man bisher nur Hochglanz-Bundesliga-Stadien von innen gesehen hat, dann sieht so eine Tribüne erstmal seltsam aus:

Tribune_und_trainer

Der Charme holte mich aber schnell ein, tatsächlich ist die Fußballerfahrung in so kleiner Runde etwas ganz anderes als im riesigen Westfalenstadion oder im gemütlichen Volksparkstadion, aber irgendwie authentischer. Näher dran, wortwörtlich. Okay, die Plätze, die wir hatten, würde ich bei einem „richtigen“ Spiel wohl weder betreten noch bekommen. Stehplatz und so.

Millerntor2

Das Testspiel war kurzweilig (1:4 zur Halbzeit, 2:5 als ich vom Bier holen wieder da war, 4:5 Endstand), anders als das unsäglich dröge Testspiel beim HSV neulich, und außerdem gab’s einiges zu Gucken. Hier meine Beobachtungen der fremden Fangruppe:

1. Das Klischee stimmt, die Fans von St. Pauli sind ein Querschnitt des Stadtteils. Säufer, Alternative, Yuppies, Hipster, Zwielichtige, Prolls, Werber, alle friedlich vereint. Wobei zumindest beim Testspiel die Grüppchen recht brav untereinander blieben. Und die Yuppies sich hinter mir über Kinderbetreuung unterhielten.

2. Anderswo wird gesoffen, bei St. Pauli wird gekifft. Na gut, und gesoffen.

3. Das allererste Mal bekam ich alkoholfreies Bier im Stadion. 3 Millionen Extra-Bonuspunkte dafür. Für mehr alkoholfreies Bier in deutschen Stadien, jawoll. Obwohl Holsten Alkoholfrei nur so mittellecker ist.

4. An der Tür zum Mädchenklo steht „Deerns“. Nochmal Bonuspunkte.

5. Premiere: Kein einziger Fangesang wiederholte sich. Faszinierend, hab ich noch nie erlebt. Allerdings hielt sich das Gesinge auch in Grenzen, außer nach dem 4:5 – bei der Chance auf den Ausgleich bekam ich einen echten Vorgeschmack auf die Stimmung im Ernstfall.

Eines meiner Klischees über St. Pauli sah ich bestätigt, als auch die Gegentore bejubelt wurden – ich wurde aber aufgeklärt, dass das wirklich nur bei Testspielen geschieht. Muss ich mir dann wohl mal ein Zweitliga-Spiel anschauen demnächst. Wiederholung meiner häufigen Frage aus der letzten Saison: Wer nimmt mich mal mit?

Mein Highlight gestern war aber meine Ex-Kollegin Angela bei ihrer Stadionpremiere. Mit leuchtenden Augen kletterte sie die Tribüne nochmal bis nach oben zum Fotografieren und wirkte ganz gebannt von ihrer ersten Stadionerfahrung. Ich musste beim Blick nach unten eher schmunzeln, bei meinem allerersten Stadionbesuch saß ich in der vorletzten Reihe vom Westfalenstadion und der Blick war etwas… spektakulärer. Aber Stadionatmosphäre hat halt was, egal wie groß oder klein das Stadion ist. Und das Leuchten in Angelas Augen konnte ich gut nachvollziehen. Meine neue Theorie: Wer auch nur ein klein wenig für Fußball übrig hat, wird sich vor Ort verlieben. Egal, welcher Verein grad spielt.

Millerntor_von_oben2

Liebe St. Paulianer, war nett bei euch. Weiß gar nicht, warum ich damit 9 Jahre gewartet habe.

 

 

11 Kommentare

  1. Ina, sch??n, dass du es jetzt auch zum wahren Fu??ball geschafft hast!!! Einen Tipp noch von mir: Geh bitte unbedingt nochmal zu einem normalen Spiel des FC St. pauli. Nur dann erschlie??t sich einem die ganze Faszination dieses Vereines.

  2. Anonymous · · Antwort

    <p>War klar, dass dich das freut, Ion. 😉 Wahrer Fu??ball w??rd ich nicht sagen, ich mag ne gewisse Qualit??t auf dem Platz sehen. Aber meine Vereinswahl steht ja auch nicht zur Diskussion, der Einblick in ne komplett andere Fankultur ist aber echt spannend. Werde mal schnellstm??glich nen Stadionbesuch Numero Zwei planen.</p> <p>PS: Sagte ich schon, dass ich's im Volksparkstadion auch nett finde? Bevor die St. Pauli-Fans unter den Bloglesern sich zu sehr freuen. ;-)</p>

  3. Sch??n zu lesen, sch??n auch das es Dir gefallen hat.Wenn ich ne Karte ??ber hab, meld ich mich mal.Und zu dem P.S. im Kommentar: "Nett" ist der kleine Bruder von Schei??e, passt also ganz gut (*spa??*)

  4. Hab ichs nicht schon gesagt, als Sie mit Bloggen angefangen haben? ;)Schlie??e mich dem Rat des Erstkommentierenden an. Eindeutig.

  5. Anonymous · · Antwort

    Sch??ner Artikel. Man merkt direkt, dass Du mit dem Anfangsvirus schon mal befallen wurdest. 😉

  6. Anonymous · · Antwort

    Ihr Paulianer freut euch ECHT, wenn man euren Verein mag, oder? 🙂 Verspreche bald zu einem richtigen Spiel zu gehen und freu mich auch schon drauf.

  7. sebastiankummer · · Antwort

    Ohm, was heisst denn bitte "Qualit??t auf dem Rasen"…?Na, bei St. Pauli geht es nicht nur ums Gewinnen..Und ja, das Millerntor ist sicherlich kein Hochglanzstadion, aber daf??r ist es halt ein etwas anderer Verein.. Schade, das war wohl vorher nicht so klar. Aber, ich habe ja auch gutes in deinem Text gelesen… Nur noch der Tipp: geh mal zu einem richtigen Spiel… Und dann Vergleiche erneut.. ;)LG, Seb

  8. Anonymous · · Antwort

    "Bei St. Pauli geht es nicht nur ums Gewinnen" – ja okay. Aber ich liebe doch Fu??ball. Guten Fu??ball. Und ja, dazu geh??rt auch gewinnen. Ich kann diese Einstellung, so l??blich sie vielleicht auch ist, leider nicht nachvollziehen. Ich schaue Sport, weil ich (also, ich in Form meiner Mannschaft, meines Sportlers etc) gewinnen will. Klappt manchmal nicht, aber das ist das Ziel. Ich ??rgere mich schwarz, wenn es nicht klappt. Jeder, der mal beim Ausscheiden bei einer WM & EM neben mir gesessen hat, wei?? wie unsch??n das ist. 😉 Au??er bei der WM 2002, weil ich dann halt auch mal gegen mein Team bin, wenn sie wirklich beschissen spielen. Beim Vereinsfu??ball hab ich (leider?) bisher noch nicht so viel verloren, aber das kommt sp??testens in der Champions League.Ich bin einfach nicht zum St. Pauli-Fan gemacht, hab ich ja schon bei meiner "Vereinssuche" zu Beginn dieses Blogs gesagt. Ich gewinne viel zu gerne. Aber ne Fankultur anerkennend beobachten ist ja auch interessant. Mir wurden jetzt ernsthaft schon f??rs n??chste Heimspiel ??ber Twitter Karten angeboten, gibt auch noch welche im regul??ren Verkauf – mal sehen, wenn ich ein paar Termine schieben kann, komme ich vielleicht noch in Versuchung. 😉 Auf jeden Fall seid ihr St. Pauli-Fans echt interessiert daran, die Liebe f??r euren Verein weiterzureichen. 🙂

  9. Sport hat immer das Ziel zu siegen – alles andere ist Bewegung

  10. Anonymous · · Antwort

    Jaja, okay, hab Tickets f??rs Montag gegen Duisburg und schau mir das mal an. Ihr glaubt aber ja nicht, dass sich jemand leicht beeindrucken l??sst, der ne S??dtrib??ne von 25.000 gewohnt ist?

  11. Wie cool ist das denn? Du bist am Montag im Stadion? Klasse, Ina! bin sehr gespannt auf deine Eindr??cke….Flutlicht, ein guter Tabellenplatz und ein tolles Team, das m??sste reichen f??r einen echten Millerntor-Abend.Eins noch: Es stimmt nicht, dass wir uns bei St Pauli nicht f??r guten Fussball interessieren und uns das Ergebnis egal ist, das sind leider noch Image-Relikte, initiiert von den Medien ("Pauli ist Kult") vor einer langen, langen Zeit. Enjoy!!!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s