Was für eine Woche…

Gerade sichtete ich mein Handy auf Bilder vom vergangenen Mittwoch. In so einer englischen Woche kommt man ja zu nix. Der BVB ist vermutlich deswegen aus der Champions League ausgeschieden, damit seine Fans auch mal zum Arbeiten kommen. Zum Fotografieren kam ich aber offenbar auch nicht, mein Handy war erschreckend leer. 

Nein, mit Zeitgründen hat es nichts zu tun, dass ich bei meinem ersten Stehplatz-Besuch der Südtribüne so wenig „Beweise“ produziert habe. Die Gründe liegen eher in einer Aufregung, die ich so in der Bundesliga noch nicht kannte. Von internationalen Turnieren war dieses grummelige Bauchgefühl mir schon bestens bekannt, aber beim BVB? Bisher nicht. Ne, bei aller Begeisterung, aber SO nervös war ich bisher nie gewesen. Als ginge es um alle Titel auf einmal gegen Bayern München. Wie gut, dass ich bei meinen wunderbaren Gastgebern Bianca & Till auch farblich angemessene Nervennahrung bekam (die habe ich natürlich geschafft zu fotografieren).

Picplz_2012-04-11_15

Hatte es was mit den Stehplätzen zu tun? Ne, ehrlich gesagt nicht. Meine Angst vor Fußballfans habe ich inzwischen relativ erfolgreich ad acta gelegt, nach ein paar Stadionbesuchen entwickelt man schon einen guten Instinkt für Idioten. Und die Nervosität war kein bißchen verschwunden, als ich sicher vor einem Wellenbrecher in Block 11 stand.

Imag0448Imag0449

Im Gegenteil. Auch nicht in der Halbzeit, in der ich mich eher noch fragte, warum der BVB eigentlich noch nicht 4:0 in Führung lag und ein dementsprechend schlechtes Gefühl hatte. Die Nervosität entlud sich erst mit voller Wucht im Jubelschrei in der 77. Minute. Wie schön das Tor von Lewandowski war? Sah ich erst in Wiederholungen. Im Spiel war ich zu mitgerissen davon, wie sich die Erleichterung von 25.000 um mich herum in einem Schlag in unbändiger Freunde entlud. Und noch einmal ein wenig exzessiver in der 85. Minute, als wohl nicht nur ich endlich meinen Frieden mit Roman Weidenfeller schloss.

Was soll ich da noch zu sagen? Geilstes Spiel, das ich bisher im Stadion gesehen habe. Die Angst vor’m Stehplatz ist Geschichte. Und als wir auf der fast leeren Süd mit einem Bier in der Hand die PK schauten, da war ich so verliebt in dieses Stadion und diese Fans und diese Mannschaft wie noch nie zuvor.

Imag0450Imag0451

Ach ja, und dieses Derby? Auch ziemlich geil. Borussia Dortmund kann das doch ganz gut mit diesen englischen Wochen.

 

 

PS:Den Aberglauben-Tipp hab ich natürlich nicht vergessen – nur Posterous weigerte sich diese Woche öfter mal mitzuspielen. Hier der Tipp auf Twitter zum Beweis meiner herausragenden Tippfähigkeiten: http://twitter.com/#!/Ina_Steinbach/status/190106627926536192 

Der junge Mann neben mir, das ist der Till. Und dem Till kann ich für die Ticketvermittlung, die Unterkunft, die schwarzgelbe Nervennahrung und alles andere gar nicht genug danken. Aber tippen kann der nicht so gut wie ich. 😉

4 Kommentare

  1. Vielen Dank f??r das Kompliment! Wir hatten auch einen wunderbaren Gast!

  2. Und der n??chste Schritt zum Fansein ist vollzogen. Stehplatz!Gl??ckwunsch. Ist doch gar nicht so schlimm, oder?!

  3. Anonymous · · Antwort

    @Kai – gar nicht schlimm. Ich w??rde jetzt schon immer irgendwie in der N??he vom Wellenbrecher stehen wollen und mich nicht grad zwischen die Ultras stellen. Aber ich bin ja auch klein. Direkt hinter Till war’s super – auch wenn der mir nach dem gehaltenen Elfer fast nen Tinnitus verursacht hat mit seinem Jubelschrei. 😉 Und die Bierdusche fand ich auch nicht schlimm.

  4. Da k??mmere ich mich mit aufopferungsvoller Hingabe darum, dass es dir nur ja nicht zu eng auf der S??dtrib??ne wird, und nun war es dir zu laut. Beim n??chsten Mal werde ich dir zart ins Ohr hauchen: "Du, ich will ja nicht st??ren, aber vielleicht ist es dir auch aufgefallen, unser Torh??ter hat gerade einen nicht ganz unwesentlichen Elfmeter gehalten!" 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s